Klare Hühnerbrühe – Grundrezept

Hühnerbrühe selber machen

Die klare Hühnerbrühe ist einfach und schnell zubereitet. Als Grundbasis für Suppen und viele andere Gerichte ist sie ganz puristisch schon am besten. In diesem Rezept wird die Hühnerbrühe nur mit Karkassen zubereitet, das wertvolle Brustfleisch und die Hühnerbeine werden anderweitig verwendet, da sie für die Suppe viel zu schade wären. Ausgekocht mit Suppengrün und gewürzt mit Salz und Pfeffer kann die Hühnerbrühe dann je nach Rezept entsprechend weiterverarbeitet werden.

Die Brust kann man zum Beispiel als Geflügelroulade oder Chicken Sate Spieße zubereiten, aber auch vom Grill als gefüllte Salciccia Brust macht sie sich hervorragend.

Zutaten für 1 Liter Hühnerbrühe:

1 Huhn
1 Bund Suppengrün
3 Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
Salz und Pfeffer

Zubereitung der Hühnerbrühe:

Suppengrün waschen und grob klein schneiden. Huhn mit kaltem Wasser waschen und mit einem Küchentuch trocken tupfen. Hühnerbrust auslösen, Hühnerbeine abtrennen und beides anderweitig verwenden.

In einem ausreichend großen Topf 2 l kaltes Wasser aufsetzen. Die Karkasse vom Huhn und das Suppengemüse ins Wasser geben und alles bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Hühnerbrühe ca. 1 Stunde bei kleiner Hitze vor sich hin köcheln lassen. Karkasse und Suppengemüse aus der Brühe nehmen und sie durch ein feines Sieb gießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und je nach Rezept weiterverwenden.

Wissenswertes zum Thema Hühnerbrühe:

Anstelle des Bund Suppengrün kann auch einfach eine bunte Mischung Wurzelgemüse verwendet werden. Am besten eignen sich Karotten, Sellerie und Petersilienwurzel. Lauch gibt der Hühnerbrühe eine würzige Note, wer diese noch verstärken will, gibt 2 Knoblauchzehen mit ins Wasser.

Wer die Hühnerbrühe als eigenständiges Gericht genießen möchte, der kann sie durch die Zugabe von frischem Gemüse oder anderen Einlagen noch aufwerten. In Streifen geschnittene Pfannkuchen, Grießnockerl oder schwäbische Maultaschen passen hervorragend in die Suppe.

Hühnersuppe gilt als wahres Wundermittel bei Erkältungen. Ihr werden virentötende und den Körper stärkende Wirkung nachgesagt. Ohne Frage ist die Hühnersuppe ein toller Energiegeber, der auch bei Halsschmerz und Schluckbeschwerden noch gut gegessen werden kann. Kräftig gewürzt mit Salz gibt sie dem Körper wichtige Mineralstoffe zurück, die er beim Fieberschwitzen ausgeschieden hat.

 

Hier finden Sie die schönsten Rezeptideen für die Weiterverarbeitung von Hühnerbrühe!

Feine Reis und Risotto Gerichte, aber auch Schmortöpfe und saucenhaltige Speisen werden mit einer kräftigen Hühnerbrühe ganz köstlich. Der leicht süßliche Geschmack unterstreicht die anderen Zutaten und passt sogar zu Fischgerichten..

 

 

Jetzt diesen Artikel bewerten
Klare Hühnerbrühe – Grundrezept: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,80 von 5 Sternen, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×