Risotto – die richtige Zubereitung

Risotto Milanese, Primavera, bianchi ou nero – mit Spargel oder Artischocken, mit Muscheln und Garnelen, Safran oder Käse. Für Risotto gibt es unendlich viele unterschiedliche Rezepte, aber eins haben sie alle gemeinsam: Für ein gelungenes Risotto braucht man das, was der Reis auch zum Wachsen braucht. Risotto wächst als Süßgras Pflanze auf Wasserfeldern. Die tiefe Verbindung vom Korn zum Wasser tritt später beim Kochen wieder zu Tage. Damit die dicken Körner des Risotto ihre sämige Konsistenz bekommen, muss man viel Wasser, Brühe, Weißwein oder Sahne aufwenden.

Zubereitung von Risotto – Schritt für Schritt

1. Pro Person rechnet man für ein reines Risottogericht mit ca. 75 g Reis und für die Zubereitung benötigt man die dreifache Menge Flüssigkeit.

2. In vielen alten Rezepten werden fein geschnittene Zwiebeln und je nach Belieben frische Kräuter in einem großen flachen, eisernen Topf oder einer tiefen Pfanne in etwas Butter oder Olivenöl bei kleiner Hitze glasig gebraten.

3. Dazu wird der möglichst ungewaschene Reis gegeben und ebenfalls ein paar Minuten angedünstet.

4. Je nach Rezept wird der Reis anschließend mit Weißwein, Brühe, Wasser, Milch oder Sahne angegossen, so dass die Reiskörner gerade mit Flüssigkeit bedeckt sind.

5. Das Risotto lässt man so lange bei kleiner Hitze ohne zu Rühren köcheln, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Dann wird nachgegossen.

6. Viele Köche meinen, Risotto müsse die ganze Zeit gerührt werden, aber dadurch brechen nur die Körner und die austretende Stärke macht das Risotto schleimig. Gerührt wird nur beim Nachgießen der Flüssigkeit, damit die unterste Reisschicht nicht anbrennt.

7. Der Reis muss, je nach Korngröße, 15-30 Minuten garen.  Beim gelungenen Risotto sind die Körner außen sämig und innen noch bissfest.

8. Am Ende der Garzeit gibt man nur noch vorsichtig Flüssigkeit dazu, denn sie sollte komplett in die Körner eingezogen sein, bevor man das Risotto vom Herd nimmt. Viele Nährstoffe der Körner lösen sich beim Kochen im Wasser, weshalb Risotto nicht abgegossen werden sollte.

9. In der klassischen Italienischen Küche wird dem Risotto oft vor dem Servieren ein Stück Butter und etwas frisch geriebener Parmesan untergemischt. Darauf kann man aber auch verzichten.

 

rice plant

Reis zählt zu der Gattung der Süßgräser, er wächst bevorzugt gerne in Wasserfeldern und wird sogar in Italien angebaut. Das nördlichste Anbaugebiet ist die Schweiz.

Arborio, Vialone und Carnaroli – besonders geeignete Sorten

Für das perfekte Risotto ist die Verteilung der Stärke im Reiskorn entscheidend.
Beim Arborio liegt die Stärke unter dem Reismantel. Dadurch erreicht er eine hohe Klebeintensität und ist sowohl als Risotto, aber auch sehr gut als Einlage für Suppen geeignet. Bei den Reiskörnern des Vialone befindet sich die höchste Stärkekonzentration im Inneren des Korns, dadurch kann er sehr viel Flüssigkeit aufnehmen – ein wichtiges Kriterium für die Zubereitung von Risotto. Im Korn des Carnaroli verteilt sich die Stärkekonzentration gleichmäßig über das ganze Korn. Dadurch wird das Risotto sehr cremig.

Semifino, Fino oder Superdino

Über die Größe der Reiskörner werden die Qualitätsstufen der unterschiedlichen Reissorten erfasst. Semifino ist die Bezeichnung für sehr kleine Reiskörner, als fino werden die mittelgroßen Reiskörner bezeichnet und superfino steht für besonders große Körner.

Inhaltsstoffe von Risotto

Risottoreis enthält Kohlehydrate, Eiweiß und minimale Spuren von Fett.
Der Kaloriengehalt von Risotto liegt bei ca. 330 – 380 Kalorien (kcal) pro 100 g Reis, allerdings kann diese Angabe stark vom fertigen Risottogericht abweichen, je nachdem ob er mit Brühe oder durch Zugabe von Sahne und Käse zubereitet wurde.

Risotto pur oder als Beilage
Es eignet sich gut als Beilage zu geschmortem Fisch und deftigen Fleischgerichten wie Osso buco. In Italien kommt es oft auch als erster Hauptgang – als primo piatto – auf den Tisch. Je nach Region gibt es traditionelle Gerichte wie zum Beispiel Risotto Castelmagno, ai funghi oder Risi Bisi.

 

Lesen Sie hier den nächsten Teil zum Thema Risotto:

RIsotto_iconRisotto – das große Reiskorn aus Italien
Risotto bezeichnet die in Italien angebauten Reissorten. Es zählt zu den italienischen Nationlgerichten – was im Süden die Pasta, ist im Norden das Risotto.

 

Und hier finden Sie die schönsten Rezeptideen für Ihr Risotto!

das klassische italienische Risotto füllt ganze Rezeptbücher. Ob mit Fleisch, Fisch, Gemüse oder Pilzen zubereitete, Risotto ist immer eine kulinarische Gaumenfreude, die zu kreativem Eigenwillen in der Küche anleitet.. Probieren Sie zum Beispiel das Risotto mit Käse oder ein feines Tomaten Risotto..
 

  • risotto_castelmagnoRisotto Castelmagno
    Das Risotto Castelmagno ist eine piemontesische Spezialität, die mit wenigen Zutaten auskommt. Das wichtigste ist ein guter Risottoreis und der Castelmagno Käse. Gekocht wird Risotto…

  • risotto with mushroomsItalienisches Tomaten Risotto mit Zucchini und Oliven
    Dieses Tomaten Risotto weckt die Erinnerung an laue Sommerabende in der Toskana, an duftende Zypressen und malerische Aussichten auf Olivenhaine! Zubereitet mit schwarzen Oliven, Knoblauch,…

  • Risotto ReisReis und Risotto – die schönsten Rezeptideen
    Rezepte mit Reis und Risotto Reis und Risotto können auf vielseitige Art zubereitet werden. Cremiges Kürbisrisotto oder Risotto mit Steinpilzen im Herbst, Spinatrisotto mit feinem…

  • SkreiGebratener Skrei mit Senfsauce und Radicchio Risotto
    Skrei ist eine der geläufigen Bezeichnungen für den Kabeljau im Winter. Sein Fleisch ist besonders aromatisch und schön fest, weshalb er sich hervorragend zum Braten…

  • Maronen RisottoFeines Weißweinrisotto mit Maronen und Butterpilzen
    Maronen und Butterpilze sind beliebte Speisepilze, die im Herbst in unseren heimischen Wäldern wachsen. Beide gehören zur Gattung der Röhrlinge und haben auf der Unterseite…

  • photo of delicious risotto dish with herbs and mushrooms on whitSteinpilze – Risotto mit Thymian und Steinpilzen
    Im Herbst haben die heimischen Steinpilze Saison. Ab Ende August, sobald die heißen Temperaturen von einigen Regenschauern abgekühlt wurden, fangen die Steinpilze im Wald an…

  • KürbisrisottoVegetarisches Kürbisrisotto mit Zitrone
    Dieses Kürbisrisotto bietet eine feine Zubereitungsmöglichkeit für das beliebte Wintergemüse, das häufig nur als bodenständige Zutat in Suppen und Eintöpfen zu finden ist. Hier kann…

  • SpinatrisottoVegetarisches Spinatrisotto mit Pecorino
    Dieses Spinatrisotto ist ein ideales Gericht für Risotto Einsteiger, da es mit wenigen und leicht zu verarbeitenden Zutaten zubereitet wird. Trotz der simplen Arbeitschritte ergibt…

 

Jetzt diesen Artikel bewerten
Risotto – die richtige Zubereitung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,81 von 5 Sternen, basierend auf 21 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×