Wilde Blaubeeren aus Kanada – gesunde Low Carb Früchte

Low Carb heißt übersetzt kohlenhydratarme Ernährung. Viele Menschen, die an Gewichtsproblemen leiden, aber auch Diabetiker oder Stoffwechselkranke entscheiden sich für diese Form der Ernährung. Kohlenhydrate sind für den Stoffwechsel einfach verwertbare Energiespender. Werden dem Körper nicht ausreichend Kohlenhydrate durch die Ernährung zur Verfügung gestellt, drosselt dies die Energiezufuhr und der Körper beginnt, seine eigenen Fettreserven abzubauen, um an die nötige Energie zu kommen.

Low Carb, aber nicht No Carb

Durch eine häufige Zufuhr von Kohlenhydraten schwankt der Blutzuckerspiegel sehr stark, Heißhungerattacken sind die Folge. Die kohlenhydratarme Ernährung hält den Blutzuckerspiegel konstant und motiviert den Körper, erst mal im eigenen Vorratsschrank nach Energiequellen zu suchen. Dennoch sollte man nicht vollständig auf Kohlenhydrate verzichten, denn sie sind ein wichtiger Bestandteil unserer Ernährung. Eine kohlenhydratreduzierte Ernährung ist die beste Lösung: sie versorgt den Körper mit ausreichend Energie, bringt den Stoffwechsel auf Trab und damit die Pfunde zum purzeln.

Die Auswahl des richtigen Essens

Kohlenhydrate sind in fast allen Lebensmitteln enthalten, sogar in Fleisch und Fisch. Aber es gibt Lebensmittel, die besser oder schlechter dazu geeignet sind, die Low Carb Ernährung zu unterstützen. Auf Lebensmittel die den Blutzuckerspiegel schnell erhöhen wird verzichtet. Brot, Nudeln und Reis, stärke- und zuckerhaltige Gemüse wie Mais und Kartoffeln und natürlich jede Form von Süßigkeiten werden vom Speiseplan gestrichen.

Eiweißreiche Zutaten, wie Fleisch, Geflügel, Fisch und Meeresfrüchte, aber auch Eier und naturbelassene Milchprodukte sind dagegen gute Low Carb Zutaten. Auch die zuckerarmen und nur wenig Stärke enthaltenden Gemüsesorten sind Low Carb tauglich. Hierzu gehören zum Beispiel sämtliche Kohlsorten, Spargel, Salat, Spinat, Mangold und Pilze. Ebenso sind Hülsenfrüchte wie Bohnen und Linsen gute Energielieferanten, da sie neben gesunden Kohlenhydraten auch jede Menge Eiweiß und lebensnotwendige Ballaststoffe enthalten.

Beim Obst sollte gut unterschieden werden. Viele Obstsorten haben einen zu hohen fruchteigenen Zuckeranteil. Auf Kirschen, Weintrauben, Bananen, Mangos und Feigen sollte man deshalb besser verzichten. Gut für die Low Carb Diät sind dagegen Äpfel, Ananas und Papaya, Rhabarber, Erdbeeren und Himbeeren.

Als besonders gesunde Zutat für die Low Carb Diät empfehlen sich wilde Blaubeeren (im Handel oft als Wald-Heidelbeeren bezeichnet), da die kleinen blauen Gesundmacher den Blutzuckerspiegel nicht übermäßig strapazieren. Sie enthalten reichlich Ballaststoffe, wichtiges Vitamin C und A, sowie Kalium, Magnesium, Phosphor und viele sekundäre Pflanzenstoffe. Eine Portion von 150 Gramm wilden Blaubeeren liefert bereits 20 Prozent des Tagesbedarfs. Dabei sind die wilden Blaubeeren mit nur 57 Kilokalorien pro 100 Gramm ein leichter Genuß.

In Kanada wachsen die Blaubeeren seit über 10.000 Jahren auf den sauren Gletscherböden im Ostteil des Landes. Deshalb haben die wilden Blaubeeren aus Kanada einen besonders hohen Wert an Antioxidantien, die von den Früchten als Schutzmechanismus gegen die rauen und kargen Wachstumsbedingungen auf den arktischen Böden entwickelt werden.

Besonders praktisch

Die wilden Blaubeeren aus Kanada werden sofort nach der Ernte weiterverarbeitet und einzeln tiefgefroren. Da sie dadurch weder an Geschmack noch an Nährwert verlieren, kann man sie getrost das ganze Jahr über genießen. Wissenschaftler sagen, dass die Verfügbarkeit der Antioxidantien durch das Einfrieren sogar gesteigert wird, da die Strukturen des Pflanzengewebes durch die Eiskristalle aufgebrochen werden. Außerdem gibt es die gesunden Blaubeeren auch fertig aus dem Glas.
Mit Blaubeeren kann man nicht nur sein morgendliches Müsli verfeinern, in der kreativen Küche finden Blaubeeren ihren Platz auch an der Seite von Fleisch und Gemüse. Probieren Sie den leichten grünen Salat mit Blaubeeren und karamellisierten Walnüssen, die die veganen Tofu Gnocchi mit Blaubeeren Tomaten Sago oder feine Lamm Saltimbocca mit Blaubeeren und Grillgemüse und mediterran zubereitete gefüllte Paprika mit Blaubeeren.

Lassen Sie sich von den Rezeptideen verführen und genießen sie ein gesundes Low Carb Menue!

Jetzt diesen Artikel bewerten
Wilde Blaubeeren aus Kanada – gesunde Low Carb Früchte: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,93 von 5 Sternen, basierend auf 15 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×