Italienische Rezepte – von Pasta bis Panna Cotta

Italienische Rezepte – eine Übersicht

Die italienische Rezepte Küche hat so einiges zu bieten, zählt sie doch zu den traditionsreichen Rezeptschmieden der kulinarischen Erde! Die Italiener sind wahre Großmeister auf dem Gebiet der Pasta, die sie grundsätzlich vor der Hauptspeise als primi piatti servieren. Kombiniert mit Saucen aus frischem Gemüse, Fleisch oder Fisch, spielen sie eine große Rolle auf dem italienischen Küchenparkett.

Bella Italia und La Dolce Vita sind zwei sehr geläufige Begriffe, die wohl am besten das feine Gefühl der Ilaiener für Ihr Gefühl fürs Essen widerspiegeln. Turin, die Hauptstadt des Piemont, ist eines der besten Beispiele, wie sehr der Italiener seine Foodkultur pflegen möchte.

In Turin und dem Piemont ist Carlo Petrini Wirkungsstätte. Seine Institution Slow Food, ein Zusammenschluss von Produzenten, Vermarktern, Gastronomen und Foodkritikern, die für regionale Zutaten, faire Produktionswege und für bewusstes und genussgeprägtes Essen stehen, hat in den vergangenen fast 20 Jahren viel bewegt. Die kleine Schnecke, das Markenzeichen und Logo von Slow Food, ist ein Symbol für handwerkliche Qualität, alte Rassen und Pflanzenarten, für sorgfältige Produktion und nachhaltige Wirtschaft geworden. Dem Verein folgen mittlerweile rund 12000 Mitglieder in ca. 80 Convivien, den so genannten lokalen Gruppen. Ein großer Rückhalt, der nicht nur Gegenwind, sondern auch positiver Meinungsgeber sein kann.

Eatly, ein Shop für „Gourmet Italian Foods, Gift Baskets, Pastas, Sauces, Olive Oils, Sweets and more“ erfreut sich wachsender Beliebtheit, auch über die Grenzen Italiens hinaus. Verkauft werden hier ausgewählte Pastasorten, klassische Saucen, Balsamico, Olivenöl und gute Oliven, ebenso wie Alexies blaue Gino Salzstreuer oder seine futuristisch anmutende Zitronenpresse, die er während einem Italienurlaub an der Küste auf eine Papierserviette zeichnete, bevor sie zum weltweit bekannten Klassiker modernen Designs wurde. Eröffnet wurde die erste Eatly Filiale 2007 in Turin, mittlerweile findet man die Shops in New York genauso wie in Japan, der Türkei oder Dubai und in New York gibt es bereits Eataly Restaurants, deren Konzept wie das einer großen Markthalle aufgebaut ist, in der es von Spezialitäten wie Panini, Gemüse, Fisch, Fleisch, Schinken oder Wurstwaren, bis hin zur Birreria, dem original italienischen Bierstand alles gibt.

Ebenso so konsequent ist die italienische Küche, wenn es um die Qualität ihrer Zutaten und die Liebe bei der Zubereitung geht. Viele der klassischen Rezepte stammen noch aus Großmutters Zeiten, haben aber bis heute an Popularität nichts einbüßen können. Pizza, Pannini, Pomodori, Panna Cotta, Pasta & co – aber auch die anderen Buchstaben im Alphabet können mit genussvollen Namen inspirieren. Agnolotti, Bolognese, Crostini, und so weiter und so weiter…

Rezeptübersicht nach Gang:

 

 

Jetzt diesen Artikel bewerten
Italienische Rezepte – von Pasta bis Panna Cotta: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,86 von 5 Sternen, basierend auf 7 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×