Bayerische Vorspeisen – die schönsten Rezeptideen

Gibt es typisch bayerische Vorspeisen?

Ja, die Liste für bayerische Vorspeisen ist sogar sehr lang. Sie reicht von der klassischen Brotzeit, über traditionelle Suppen und Salate und, entsprechend dem bayerischen Hunger, bis hin zu halben Mahlzeiten. Der Bayer nennt seine Vorspeise liebevoll Schmankerl.

Klassische Suppen als bayerische Vorspeise

Grundbasis der meisten bayerischen Suppen ist eine klare Brühe. Dieser wird entweder aus Gemüse, Huhn oder Rind hergestellt. In diesen Suppen schwimmen dann gerne bayerische Knödelspezialitäten, wie der Speckknödel oder der Leberknödel, aber sie werden auch mit kleingeschnittenen Pfannkuchen, Gemüseeinlage oder frischen Kräutern oft serviert. Auch Cremesuppen gibt es natürlich in der bayerischen Küche. Zubereitet mit marktfrischem Gemüse oder Kräutern, sind sie wahre Gesundbrunnen, kurz bevor der Schweinebraten kommt…

Frische Salate als bayerische Vorspeise

Hier stehen natürlich der bayerische Wurstsalat, der klassische Krautsalat und feiner Kartoffelsalat. Je nach Region werden diese Salate unterschiedlich zubereitet. Manche Köche bevorzugen den Kartoffelsalat mit Essig und Öl, manche mit weißer Sauce, also Schwand, saurer Sahne oder Mayonnaise. Auch der Wurstsalat hat Fans von diesem oder diesem. Es gibt ihn ganz puristisch, nur mit ein paar Zwiebel und sauer angemacht, aber auch mit Käsewürfeln oder gehackter Saurer Gurke verfeinert.

Fleischpflanzern und Obazda – Schmankerl als bayerische Vorspeise

Im Norden und Osten Deutschlands heißen sie Buletten, in westlichen Regionen sagt man gerne Frikadelle und im Schwabenländle Fleischküchla. Der Ostpreuße nennt sie Klopse und der Bayer halt einfach Fleischpflanzerl. Gemeint sind feine Hackfleischbällchen oder Hackfleischklopse, bzw. Hackfleischkuchen, auch hier ist die Namensgebung wieder unendlich. Serviert man sie nicht mit Brot, sondern mit deftigen Bratkartoffeln, hat man fast eine ganze Mahlzeit, wobei der Bayer sagen tät „des glangt ned“!

Eine weitere traditionelle Spezialität der bayerischen Brotzeitküche ist der Obazda, eine Mischung zahlreicher Käsesorten, die fein zerdrückt, mit Kümmel und gehackter Zwiebel gewürzt als Brotaufstrich vor allem zu frischen Brezen serviert wird.

Hier finden Sie die schönsten Rezeptideen für Ihre bayerische Vorspeise!

Lassen Sie sich von der großen Auswahl inspirieren… und Mahlzeit!

 

 

Jetzt diesen Artikel bewerten
Bayerische Vorspeisen – die schönsten Rezeptideen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Ihre Kommentare:

Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×