Zimt – besonders gesund, nicht nur an Weihnachten

Bei Zimt denkt man automatisch an Zimtstern und Glühwein, denn sein würziger, leicht süß-herber Geschmack begegnet uns besonders in der Weihnachtszeit, in Keksen und Plätzchen oder als Aroma in deftigen Speisen.

Zimt ist eines der ältesten bekannten Gewürze

Sein betörender Duft und sein intensives Aroma wecken eine Ahnung von weiten Reisen und fremden Welten, von Exotik und einer Prise Abenteuer. In der chinesischen Küche findet er schon seit mehr als 4500 Jahren Verwendung, in Indien ist er Bestandteil vieler Gewürzmischungen und Currys und in den arabischen Ländern wird er oft zum Würzen von deftigen Fleischspeisen verwendet.

Während Herodot (450 v. Ch.) sich vorstellte, Zimt wachse auf dem Grund von glasklaren Seen und man in den arabischen Ländern glaubte, Zimtvögel würden ihn in ihren Nestern sammeln, weiß man heute dass Zimt nicht, wie im Mittelalter angenommen, direkt aus dem Paradies stammt und von dort in die Fluten des Nil gestreut wurde. Zimt ist ein Baum der Lorbeergewächse und wächst vor allem in den südostasiatischen Ländern, wie Sumatra, Vietnam, Sri Lanka, auf den Molukken und den Philipinen, in China und Indien.

zimt-sack

Zimt ist ein exotisches Gewürz und lässt uns an orientalische Märkte denken. Seine Qualität – ob Cassia oder Ceylon – ist entscheidend für sein Aroma und seine Heilwirkung. Der goldbraune Ceylon ist der hochwertigere von beiden.

Was ist der Unterschied zwischen Cassia und Ceylon
Bei uns im Handel sind Cassia und Ceylon Zimt die geläufigsten Sorten. Cassia Zimt schmeckt herb, etwas schärfer und hat auf Grund des hohen Gerbstoffanteils eine leicht bittere Note. Die ockerbraunen Zimtstangen haben einen starken Duft, sind dick und werden bei der Ernte oft nicht so sorgfältig von den äußeren Rindenschichten gesäubert. Deshalb bekommt man Cassia Zimt oft nur gemahlen angeboten. Da die Herstellung billig ist, findet er vorwiegend als Zimtpulver in der Backindustrie Verwendung.

Die aromatischen goldbraunen Stangen vom Ceylon Zimt haben einen warmen und leicht süßlichen Geschmack und gelten im Gewürzhandel als Zimtstange zu den edlen Favoriten. Je dünner die Stange, desto feiner ist sein Duft und desto intensiver sein Aroma. Im Vergleich zum Cassia enthält Ceylon Zimt weniger Cumarin. Ob der übermäßige Verzehr (mehr als 1 Teelöffel pro Tag übers ganze Jahr) von Cassia Zimt, wegen seiner hohen Konzentration von Cumarin und Safrol gesundheitlich gesehen bedenklich ist, wird schon seit Jahren von Experten untersucht und mit immer wieder wechselnder Beurteilung besprochen. Viele halten das Ganze nur für die Panikmache der Pharmaindustrie, der der Zimt wegen seiner (bewiesenen) Blutzucker senkenden Wirkung ein Dorn im Auge ist.

Zimt ist eine uralte Heilpflanze

Seit dem Altertum wird Zimt wegen seiner heilenden Wirkung sehr geschätzt und heute empfehlen sogar Experten bei leichten Fällen von Diabetes: täglich einen halben Esslöffel Zimt, der im Zusammenhang mit einer geeigneten Diät, täglicher Bewegung und der Vermeidung von Übergewicht, den Blutzuckerspiegel deutlich senken könne. Damit könne man sogar unter Umständen auf Blutzucker senkende Mittel gänzlich verzichten und selbst bei einer Insulin pflichtigen Diabetes, könne man mit Zimt die Menge des benötigten Insulins wenigstens verringern.

Da Zimt über eine ganze Reihe von nützlichen Heilwirkungen verfügt, sollte man ihn nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern am besten ganzjährig genießen. Er ist antibakteriell, harntreibend und krampflösend, schmerzstillend, wärmend und deshalb gut bei Muskelschmerzen, er wird verwendet bei Fieber, Erkältung, Heiserkeit und Husten, und hilft bei Blähungen, Magenbeschwerden und Erbrechen. Darüber hinaus verbessert er den Cholesterinwert, senkt den Blutdruck und regt den Kreislauf an.

Hier finden sie Rezepte mit Zimt:

Eine Kugel ZimteisSelbstgemachtes Zimteis mit Zwetschgenröster
Die Aromen von Zimt, Vanille, Sternanis und Nelken machen dieses Dessert zur puren Verführung. Der Zwetschgenröster ist die perfekte Beilage zum Zimteis.

blini_zimt_IconKartoffel Zimt Blini
Die Blini kann man sowohl in der Pfanne als auch auf dem Grill zubereiten. Dadurch sind sie im Winter wie im Sommer perfekte Begleiter zu Fruchtkompott oder gratiniertem Obst.

jerk_seasoning_IconJerk Seasoning Gewürzmischung
Dieses Rezept ist Grundlage für alle Jerk Gerichte, wie Jerk Chicken oder Jerk Pork zum Beispiel. 12 unterschiedliche Aromen kommen in dieser Gewürzmischung zusammen.

Autor: Boque auf Croque

Jetzt diesen Artikel bewerten
Zimt – besonders gesund, nicht nur an Weihnachten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,87 von 5 Sternen, basierend auf 15 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Share on Facebook
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Der Newsletter von cooknsoul.de versorgt Sie mit neuen Rezeptideen, Zubereitungstipps, Gewinnspielen, aktuellen Artikeln und Infos rund um gesunde Ernährung.
Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Der Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
Verpassen Sie nichts. Jetzt Newsletter Abonnieren...
×
×